Bömers Spitze

Die Bömers Spitze befindet sich in exponierter Lage am Eingang der Überseestadt. Der Baukörper nimmt die dreieckige Grundfläche des Grundstücks als 13-geschossiges Hochhaus auf und umschließt mit einem Sockelbau und der Quartiersgarage einen Hofgarten. Strukturiert ist das Äußere des Gebäudes durch eine gerasterte Mauerwerksfassade, großformatige Fensteröffnungen mit Prallscheiben prägen das Erscheinungsbild. Der Eingang wird durch einen zweigeschossigen Arkadengang markiert. Über ein Foyer mit Café gelangt man in den zentralen Erschließungskern mit Sicherheitstreppenhaus. In den Obergeschossen befinden sich vielfältig aufteilbare Bürogeschosse.

  • competition line

©2020 by Hilmes Lamprecht Architekten BDA

  • Instagram